WIE GUT HÖRST DU WIRKLICH?

Entdecke die neue Generation des Mimi Hörtests

 

Fast eine Million Menschen haben bereits die Hörtest-Apps von Mimi heruntergeladen. Jetzt präsentiert das Unternehmen die neueste Generation seines Hörtests, der im Rahmen der gemeinsamen Präventionsinitiative mit der BARMER kostenfrei zur Verfügung steht. Dieser ist nun nicht nur auf iOS, sondern auch in der Android- und sogar Computerversion für zu Hause  verfügbar.

Der neue Hörtest misst mittels eines innovativen Verfahrens die so genannte  “Psychophysische Tuningkurve”. Das hört sich kompliziert an - und ist es auch! Dahinter steckt das Know-how wissenschaftlicher Experten und jahrzehntelange Hörforschung, das Mimi nun auf einen mobilen Hörtest für Smartphones und Computer überträgt.
 

 
 
 
 
 

Der neue Mimi Hörtest

Die heutzutage üblichen Schwellenhörtests, die man beispielsweise vom HNO-Arzt kennt, messen, ab welcher Lautstärke das Gehör einzelne Töne wahrnehmen kann. Das allein sagt allerdings wenig darüber aus, wie gut bestimmte Geräusche im Alltag wahrgenommen und vor allem auseinandergehalten werden können. Das ist besonders in lauten Umgebungen wichtig, um etwa Gespräche in Bars und Restaurants, oder Lautsprecherdurchsagen an Bahnhöfen bzw. Flughäfen richtig zu verstehen. Dabei kommt es nicht darauf an, wie gut wir hören, sondern wie gut wir verstehen.

Das Erfassen von Sprache und anderen vielschichtigen Inhalten, wie Musik, hat sehr viel mit der Präzision des Gehörs zu tun. Dabei geht es nicht nur alleine darum, wie sensibel die Ohren grundsätzlich sind. Entscheidend ist, wie gut die Weiterleitung der Nervensignale und anschließende Verarbeitung der Hörinformation auf dem Weg zum Gehirn gelingt. Dabei kommt es oft zu Störungen, die mit einem herkömmlichen Test gar nicht erfasst werden können. Anders bei dem neuen Mimi Hörtest: Er zeigt, wie präzise Klanginformationen im Gehirn abgebildet werden können.

Der neue Mimi Hörtest gibt Dir die Möglichkeit, bequem über dein Smartphone (iOS oder Android) oder am Computer zu prüfen, wie gut deine Ohren funktionieren und dein persönliches Hörprofil zu erstellen. Damit kannst Du über die Software Mimi Music dank der intelligenten Klanganpassung eine Soundfülle erleben, die Dich Musik völlig neu entdecken und erleben lässt.

Was misst der Hörtest?

Der neue Mimi Hörtest ermittelt deine Fähigkeit, verschiedene Sounds auseinander zu halten. Das ist z.B. wichtig, um den Detailreichtum von Musik zu erleben oder Gespräche in Umgebungen mit Hintergrundgeräuschen verstehen zu können.

Wie funktioniert der Hörtest?

Er ist ganz einfach: Du hörst einen schwachen pulsierenden Ton. Gleichzeitig wird ein Rauschen präsentiert, das sich allmählich in der Frequenz verändert. Entsprechend den Anweisungen, drückst Du auf einen Button oder lässt ihn los, sobald der pulsierende Ton trotz des Rauschens hörbar oder nicht mehr hörbar ist.

Warum besteht der Hörtest auf iOS aus zwei Teilen?

Auf der Plattform iOS ist neben dem neuen, weiterhin auch der bekannte Schwellenhörtest verfügbar. Der bereits bekannte erste Teil des Mimi Hörtests auf iOS ermittelt, ab welcher Lautstärke Du Töne in einzelnen Frequenzen wahrnehmen kannst. So erfährst Du, wie gut Du tiefe, mittlere und hohe Klänge hörst. Er dauert nur wenige Minuten und bereits damit kannst du deine Hörfähigkeit grundsätzlich gut erfassen. Damit ist die Einstellung der Klangverbesserung von Mimi Music möglich. Der neue zweite Teil des Hörtests (über die Explore Sektion erreichbar) geht einen Schritt weiter: er verrät Dir, wie gut die Feinabstimmung in deinem Ohr funktioniert. Sie ist wichtig, um einzelne Klänge auseinanderhalten zu können. Das betrifft sowohl den Sound von Musik, als auch die Fähigkeit, Sprache trotz Hintergrundgeräuschen zu verstehen.

Wie lange dauert der Hörtest?

Mit dem Schwellenhörtest von Mimi auf iOS benötigst Du ca. sechs Minuten, um dein grundsätzliches Hörvermögen zu testen. Doch Hören ist ein hochkomplexer Vorgang, bei dem die Ohren mit dem Gehirn permanent große Datenmengen austauschen. Tatsächlich sendet das Gehirn mehr Nervenimpulse an deine Ohren als umgekehrt! Diese Impulse helfen den Ohren dabei, Klänge noch genauer wahrzunehmen und Dir das bestmögliche Verstehen zu ermöglichen. Der neue Tuningkurven-Test dient vor allem dazu, die Hörpräzision deines Gehörs zu ermitteln. Je feiner, desto mehr Details kannst du auseinanderhalten. Das zuverlässig zu messen, ist anspruchsvoll und kann etwas länger dauern – je nachdem, wie viele Frequenzen Du abdecken möchtest, zwischen fünf und 20 Minuten. Die Zeit lohnt sich jedoch, denn je mehr Frequenzen getestet werden, desto mehr lässt sich aus dem Ergebnis der Zustand deiner Hörfähigkeit ableiten.

Ersetzt der Hörtest einen Besuch beim Arzt?

Nein. Der Hörtest gibt Dir grundlegende Einsichten über dein Hörvermögen, kann aber weder Diagnose noch Behandlung, Heilung oder Linderung einer Hörbeeinträchtigung ersetzen. Wenn Du glaubst, an einem Hörproblem zu leiden, konsultiere einen Facharzt oder andere medizinische Spezialisten.

Wie oft sollte ich den Hörtest durchführen?

Die Ohren aller Menschen verändern sich im Laufe des Lebens, auch deine. Wir empfehlen daher, den Mimi Hörtest regelmäßig durchzuführen. So hast Du deine Hörgesundheit stets im Blick und kannst die Klangverbesserung von Mimi Music optimal nachjustieren. Mindestens einmal pro Jahr ist die Durchführung eines Mimi Hörtest sinnvoll, noch besser alle sechs Monate. Sobald Du das Gefühl hast, dass dein Hörvermögen sich verändert, z.B. nach einer akuten Lärmbelastung, im Anschluss an einen Konzertbesuch oder nachdem ein Feuerwerkskörpers in deiner Nähe explodiert ist, ist eine Messung in jedem Fall hilfreich. Falls sich etwas an deiner Hörfähigkeit ändern sollte, kannst Du schnell reagieren und einen Arzt aufsuchen.

Was passiert mit meinen Daten?

Die Anforderungen an den Datenschutz in Deutschland sind sehr hoch. Als Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik erfüllt Mimi alle datenschutzrechtlichen Anforderungen. Zusätzlich sind die Mimi Apps ein Medizinprodukt der Klasse 1 (CE, Europa).  Eine der daraus entstehenden Auflagen ist, dass die Daten der Nutzer in Europa gespeichert werden und nicht – wie etwa bei vielen anderen Anbietern – in den USA. Dazu nutzt Mimi eigene Server in Deutschland. Mehr zum Datenschutz findest Du unter Mimi Datenschutz.

Im Rahmen der Weiterentwicklung der Mimi Apps werden die Hörtest- und Nutzungsdaten anonymisiert ausgewertet und auch für Forschungszwecke verwendet. So möchte Mimi u.a. besser verstehen, wie Hörverlust entsteht und sich über die Zeit entwickelt. Sämtliche Hörtest- und Nutzungsdaten werden dabei getrennt von den personenbezogenen Daten gesichert. Mimi gibt darüber hinaus keine personenbezogene Daten an die BARMER oder andere Unternehmen weiter. Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, nutze das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Nutzung ohne Registrierung

Du kannst den Mimi Hörtest nutzen, ohne dich zu registrieren und ein persönliches Profil zu erstellen. Um die bei dem Test notwendigen Auswertungen durchzuführen, ist es jedoch notwendig, deine Daten auf unseren Servern zu speichern und zu verarbeiten.

Persönliches Profil

Mit dem Profil kannst Du deine Hörtest-Ergebnisse speichern und auf anderen Geräten verwenden. So stehen Dir die Daten auch weiterhin zur Verfügung, wenn Du ein neues Gerät nutzt oder den Hörtest am Computer, einem Tablet oder anderen Gerät wiederholst.

Der Test steht in diesem Jahr allen Interessierten im Rahmen der gemeinsamen Initiative von BARMER und Mimi zur Sensibilisierung und Prävention von Hörschäden, kostenfrei und ohne Anmeldung zur Verfügung.